Title Image

Stationen in Südfrankreich, Richtung Phyt´Arom 2014 Grasse

Stationen in Südfrankreich, Richtung Phyt´Arom 2014 Grasse

La Tour sur Tinée, Juli 2013

Nach einem schönen Tag, rund um den Lavendel bei http://www.lessenteursduclaut.fr/, Isabelle, vom Organisationskomitee www.islaromatherapie.com und ich unterhalten uns über Phyt´Arom 2014…

Sie hätte so gerne deutsche Referenten, denn, sie ist sich bewusst, dass in Deutschland Pionierarbeit, im Bereich Aromatherapie, geleistet wird.

Ich habe nicht lange überlegen müssen…

13. April 2014: Mesdames Monika Werner, Maria Hoch und Monika Furtner- Keil, drei Engel aus Bayern, geben drei glänzende Präsentationen in Grasse !

Sie erklären den deutschen Weg der Aromatherapie, als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Sie vermitteln umfangreich wie ätherische Öle im klinischen Bereich, ganzheitlich, praktisch, erfolgreich eingesetzt werden können. Ja, Pionierarbeit.

Eine duftende Brücke baut sich zwischen Bayern und Südfrankreich.

Zwei Welten in denen ich mich beheimatet fühle und die, im Bereich Ätherische Öle, viel zu bieten haben.

Ich sehe da Potenzial und freue mich sehr darüber.

Anfang Mai beginnt, in der Nähe von Grasse, die Blütezeit der Mairose (Rosa centifolia)und somit auch die Ernte.

Ich freue mich dabei zu sein.
Das Rosenhydrolat von Michelle Cavalier http://www.lejardindelabastide.com/ zeichnet sich dadurch aus, dass seine Inhaltsstoffe ausschließlich biologisch angebaute Mairose und reines Quellwasser sind, ohne Zusatz von Alkohol oder Duftstoffen.

Auch Pionierarbeit!

Eine Brücke hat sich da auch gebaut, denn das Rosenwasser, das so harmonisierend, ausgleichend und stimmungserhellend wirkt, gibt es in München bei:

http://durchdiegaerten.squarespace.com/eau-de-rose/

In dieser Atmosphäre , verabschiede ich mich

Patricia Gautrand

1 Kommentar
  • Hoch Maria

    22. Juni 2014at15:46

    ja Patricia, das kann ich mir gut vorstellen. Ich habe das Centifoliafeld in Michelles Garten gesehen und die ersten Blüten waren offen. Ich denke, die Ernte hat bestimmt viel Freude gemacht. Vor allem aber der Duft, der sich beim Destillieren ausbreitet- ein Rosentraum!

Kommentar schreiben
Lade...