Title Image

Husten bei Kleinkind

Husten bei Kleinkind

Kurz vor Ostern, in dieser Zeit der hartnäckigen Grippe, hat mich eine gute Freundin angerufen und mich gefragt, was sie für ihr zweijähriges Mädchen tun könnte, das sich gerade durch die vierte Nacht die Seele aus dem Leib hustet. So könne sie nicht in der Kita abgegeben werden und meine Freundin auch nicht zur Arbeit kommen.

Ich habe mich dann auf ein altes Hausmittel gestützt, das ich im Blog von ViVere gefunden und nun für meine Freundin abgewandelt hatte – ein Rezept mit Honig, Zwiebeln und ätherischen Ölen.

In einem noch halbvollen Honigglas wird eine halbe, frisch gewürfelte Zwiebel hinein gegeben und mindestens zwei Stunden, idealerweise aber über Nacht, stehen gelassen. Dabei wird der Honig relativ flüssig und kann problemlos durch ein feines Sieb in ein anderes Glas ohne Zwiebelstückchen umgefüllt werden. Erst danach füge ich dem Zwiebelhonig drei gtt Thymian linalool, drei gtt Cajeput und drei gtt Lavendel extra hinzu. Das wird dann teelöffelweise mit einem heißen Getränk zusammen eingenommen.

Das kleine Mädchen hatte abends zwei Teelöffel zuerst mit heißer Milch, an den Abenden danach pur nehmen wollen. Meine Freundin berichtete erleichtert, das es noch hustet, aber längst nicht so hartnäckig und quälend wie in den Nächten davor – es sei unglaublich, wie quasi sofort die Wirkung eintrat.
Ich war auch erleichtert, dass sowohl meine Freundin als auch ihr Kind nachts wieder schlafen konnten!

Liebe Grüße,
Cora

1 Kommentar
  • Hoch Maria

    30. April 2015at16:06

    ja klasse, die ätherischen Öle in geringster Konzentration sind so starke Helfer. Ich habe auch schon ohne die Zwiebel die ätherischen Öle in einen flüssigen Honig wie Akazien- oder Waldhonig gemischt. Da kann man sofort handeln, wenns dringend ist. Allerdings habe ich Ravintsara anstatt Cajeput genommen und noch 2 gtt Mandarine rot dazu gegeben. Aber wir haben eine riesige Auswahl an ätherischen Ölen und die Kinder merken gleich, was ihnen gut tut!

Kommentar schreiben
Lade...