Title Image

Aromastudienreise Südtirol – Eindrücke einer Teilnehmerin

Aromastudienreise Südtirol – Eindrücke einer Teilnehmerin

Ich bin ein neues Mitglied bei Aromaforum International und bei der Südtirolreise habe ich zum ersten Mal Bekanntschaft mit einigen Mitgliedern gemacht. Wir haben uns alle auf Anhieb sehr gut verstanden. Bei der Anreise machten wir Halt in Meran bei den Gärten von Trautmannsdorf.

Bei wunderschönem Wetter erforschten wir in kleinen Gruppen die verschiedenen Themengebiete des Gartens. Mich haben besonders die schönen Blüten von Frangipani beeindruckt, aber auch der 700 Jahre alte Olivenbaum, die vielen Orangen- und Zitronenbäume, Jasminblüten und Vieles mehr faszinierten mich. Nicht zu vergessen der verbotene Garten mit vielen Giftpflanzen. Am nächsten Tag ernteten wir auf 1700m Höhe Latschenkiefern und haben diese anschließend destilliert.

Auf dieser Höhe begegneten uns auch viele Zirbelkieferbäume. Einige Zapfen davon konnten wir mit nach Hause nehmen, ich habe mir schon einen Zirbelkieferlikör davon angesetzt. Vom Vorzeigebetrieb der Familie Niederkofler waren wir alle beeindruckt. Der Besuch am nächsten Tag bei einem Bioland Schafsbauern und am Abend die Wanderung zu einer Berghütte waren ein schöner Ausklang der Reise.

Für mich war diese Aromastudienreise sehr informativ. Ich freue mich mit den 100% naturreinen Ölen der Firma Bergila zu arbeiten und kann es kaum erwarten, wieder bei einer Aromareise dabei sein zu können.
Beatrix Wehle

Frangipani

Latschenkiefer

Zirbelkiefer

1 Kommentar
  • Schweizer Christiane

    27. Juni 2014at15:07

    Ja, es war eine wunderbare Reise. Zu sehen und zu hören, wie man es als Destillateur schafft ein so hochwertiges Öl herzustellen war schon beeindruckend.

Kommentar schreiben
Lade...