Title Image

Arbeitskreis Eifel, Ätherische Öle zur Traumabewältigung nach der Flutkaterstrophe in der Eifel am 13/14.07.2021

Arbeitskreis Eifel, Ätherische Öle zur Traumabewältigung nach der Flutkaterstrophe in der Eifel am 13/14.07.2021

Ätherische Öle zur Traumabewältigung nach der Flutkaterstrophe in der Eifel am 13/14.07.2021

Am 01.10.2021 konnte leider die historische Wassermühle in Birgel nicht besucht werden, da auch Sie durch die Flutkaterstrophe am 13/14.07.2021 schwer beschädigt wurde.

Der Arbeitskreis fand online zum Thema:

ätherische Öle zur Traumabewältigung nach der Flutkaterstrophe statt

 

                                                                            

 

Definition Trauma:

Ein Trauma (griech.: Wunde) ist ein belastendes Ereignis oder eine Situation, die von der betreffenden Person nicht bewältigt und verarbeitet werden kann. Es ist oft ein Resultat von Gewalteinwirkung – sowohl physischer wie psychischer Natur. Bildhaft lässt es sich als eine „seelische Verletzung“ verstehen.

Als traumatisierend werden im Allgemeinen belastende Ereignisse wie schwere Unfälle, Erkrankungen und Naturkatastrophen, aber auch Erfahrungen erheblicher psychischer, körperlicher und sexueller Gewalt sowie schwere Verlust- und Vernachlässigungserfahrungen bezeichnet. Sie können tiefe Wunden in der Seele hinterlassen, die einen Menschen das Leben lang beeinträchtigen.

Wie eine körperliche Verletzung Zeit braucht, um zu verheilen, ist auch ein Trauma eine Verletzung der Seele, die ebenfalls Zeit braucht zum Verheilen.

https://www.deutsche-traumastiftung.de/traumata/

Folgende Kriterien erfüllen ein traumatisches Ereignis:

„Die Person war selbst Opfer oder Zeuge eines Ereignisses, bei dem das eigene Leben oder das Leben anderer Personen bedroht war oder eine ernste Verletzung/Verlust zur Folge hatte.

Die Reaktion des Betroffenen beinhalten Gefühle von intensiver Angst, Hilflosigkeit oder Entsetzen“

 

Verluste durch die Flutkatastrophe:

  • Familienangehörigen und Freunden
  • Verlust des eigenen Hauses/Wohnung/ nicht bewohnbar
  • Haus ist zerstört, nicht mehr vorhanden
  • Haustiere
  • Aller Erinnerungsstücke, persönliche Gegenstände
  • Lebensgrundlage, Existenz, Arbeitsplatz, Schule Kindergarten
  • Eigene Sicherheit, Vertrauen, täglicher Rhythmus
  • Sozialer Kontakte, fehlende Infrastruktur
  • Heimatlos

 

Symptome des Traumas:

  • Ängste (bes., wenn viel Regen erwartet wird)
  • Panikattacken
  • Schlaflosigkeit, Alpträume
  • Wut, Aggressionen
  • Innere Leere, antriebslos, „wie gelähmt“
  • Herzrasen
  • Verspannungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Isolation
  • Kontrollzwang

 

Sekundärtraumatisierung:

Freiwillige Helfer, Rettungskräfte, Bundeswehr, THW, Feuerwehr, Sanitäter, Notfallseelsorger, Polizei, …

Alle diese Berufsgruppen und helfende Personen können durch das Erlebte und die einzelnen Schicksalsberichte der traumatisierten Menschen selbst Symptome eines Traumas erleiden –>Sekundartraumatisierung

 

Ätherische Öle zur Traumbewältigung:

ein paar Beispiele:

 

Vetiver – Vetiveria zizanoides

45-50 % Sesquiterpene

35 % Sesquterenole

15 % Sesquiterpenketone

Stimmungsaufhellend, erdend, regenerierend, aufbauend, ausgleichend, nervenberuhigend

Es befreit von Kopflastigkeit und erdet uns wieder, hilft sich wieder zu öffnen, ohne Angst vor neuen Verletzungen

 

Grapefruit – Citrus Paradisi

90-98 % Limonen

Anregend, stimmungsaufhellend, konzentrationsfördernd, sorgt für Lebenslust und Leichtigkeit

 

Mandarine rot – Citrus reticulata

90-95 % Limonen

0,85 % Methylanthranilat

Stimmungsaufhellend, schlaffördernd, angstlösend, stark entspannend, gibt Geborgenheit

z.B. Träume selig & süß

 

Benzoe – Styray tonkinensi

60-80% Aromatische Este

10-20 % Aromatische Säuren

Vermittelt Wärme und Geborgenheit, entspannt und ist angstlösend z.B. Innere Ruhe, Angenehme Nachtruhe

 

Ylang Ylang complett – Cananga odorata

55-70 % Sesquiterpene

15-20 % aromatische Ester

Stimmungsaufhellend, erdend, vitalisierend, ausgleichend, beruhigend, ausgleichend, erotisierend

Löst Ängste, gibt Wärme und Geborgenheit

 

Anwendungsmöglichkeiten der ätherischen Öle:

  • In Aromapflegeölen
  • Duftlampen
  • Inhalierstiften
  • Roll on für Unterwegs
  • Duftschmuck
  • Raumspray

 

Es folgte ein schöner Erfahrungsaustausch unter den Arbeitskreisteilnehmerinnen, hier wurde auch mehrfach die positive Wirkung von Patchouli erwähnt und die Mischung Mandarine rot mit Grapefruit

 

Quellen:

Ruth von Braunschweig, Pflanzenöle, ISBN 9783943793680, 6 Auflage 2018

Ruth von Braunschweig/ Monika Werner, Praxis Aromatherapie, ISBN 9783132434714, 6. Auflage, 2020

 

Olzheim, 17.12.2021

Verena Grewenig

AK-Leitung Eifel

1 Kommentar
  • Maria Hoch

    17. Dezember 2021at17:48

    das war ja ein trauriger Anlass, aber so wichtig. Es ist schön zu sehen, wie heilsam die ätherischen Öle in der Traumabewältigung sein können. Es war ein spannender Abend. Danke Verena!

Kommentar schreiben
Lade...