Title Image

Bericht Online-Arbeitskreis Tieraromatherapie/Bergisches Land am 18.09.2020

Bericht Online-Arbeitskreis Tieraromatherapie/Bergisches Land am 18.09.2020

An diesem Abend haben wir uns mit dem Thema Allergien beim Tier und der möglichen, aromatherapeutischen Behandlung sowie der Zypresse als speziellem Duft befasst. Mit fast 30 angemeldeten Teilnehmern war der Online-Arbeitskreis gut besucht, wobei einige leider nicht live dabei sein konnten und sich später die Aufzeichnung anschauten.

Allergien sind bei Tieren mittlerweile leider ganzjährig ein Thema und sie ziehen sich auch durch alle Arten und Rassen durch. Und gerade hier kann die Aromatherapie einiges an Linderung verschaffen und die Schulmedizin oder andere Therapiearten unterstützen. Zu Anfang des Arbeitskreises haben wir unser Wissen gesammelt, was bereits an Düften und Ölen aus der Aromatherapie zu dem Thema bekannt ist. Hier kam bereits einiges zusammen – sowohl bei den fetten Pflanzenölen, Hydrolaten und auch ätherischen Ölen selbst. Man kann sich das Thema ebenfalls von Seiten der Biochemie anschauen, da mindestens zwei Stoffgruppen einen engeren Bezug zu allergischen Geschehen im Körper haben.

Es wurden weiter Erfahrungen sowie Tipps und Tricks ausgetauscht, Fälle aufgegriffen, Schwierigkeiten bei der Auswahl von fetten Ölen besprochen und dann ging es auch schon zur Zypresse – einem Duft, der leider oft zu Unrecht im Schatten der Zeder steht.

Die Zypresse für sich kann bereits sehr viel; nicht nur im Bereich von Allergien. Sie kann z.B. auch bei blutenden Wunden eingesetzt werden oder bei Hämatomen. Gerade diese Indikationen waren bei einigen Teilnehmern des Arbeitskreises noch nicht so bekannt. Weiter ist sie ein wichtiger Vertreter, wenn es um Struktur geht – sie zu schaffen oder wenn zu viel vorhanden ist und diese womöglich auch in Kontrollverhalten umschlägt.

Somit ist die Zypresse immer einen Blick wert und darf gerne häufiger beim Duft-Test den Tieren angeboten werden, ob sie nicht passen könnte. Gerade wenn Cistrose und Immortelle aufgrund von bestehenden Traumata womöglich abgelehnt werden.

 

Duft-Test bei Katzen

Duft-Test bei Katzen mittels Duftstäbchen

Der nächste Arbeitskreis findet vor Ort am 13. November 2020 um 17:30 Uhr in der Phytaro Heilpflanzenschule in Dortmund statt. Viele Teilnehmer meinten jedoch beim Arbeitskreis, dass gerade die Online-Version prima ist, da wir Tieraromatherapeuten noch sehr weitläufig in Deutschland, der Schweiz und Österreich verteilt sind. Somit wird der Arbeitskreis ab 2021 als reine Online-Version stattfinden.

3 Kommentare
  • Verena Grewenig

    8. Oktober 2020at9:36

    Liebe Sabine,
    danke für diesen interessanten Bericht. Ihr seit ja mittlerweile eine richtig große Gruppe, prima.
    Ich hoffe ich kann 2021 auch einmal bei einer Online-Version dabei sein.
    Liebe Grüße
    Verena

    • Sabine Möbius

      9. Oktober 2020at9:28

      Hallo liebe Verena,

      sehr gerne! Das läuft ja noch ne Weile und evtl. findet der AK im November schon als Online-Version statt. Kommt darauf an, wie viele sich vor Ort anmelden 🙂

  • Maria Hoch

    10. Oktober 2020at16:47

    Liebe Sabine, das mit dem ätherischen Öl der Zypresse ist spannend. Der Duft wird wirklich noch nicht so oft eingesetzt, super Thema.

Kommentar schreiben
Lade...