Title Image

AK- Bergisches Land

AK – Bergisches Land

Aromatherapie für Tiere

Leitung:  Sabine Möbius

Aktuelle Termine  2021!

Online-Arbeitskreis Tieraromatherapie am

16. März 2021 um 18:00 Uhr

mit einem Gastvortrag von Tierheilpraktikerin und Tieraromatherapeutin Andrea Frost.

An diesem Abend beschäftigen wir uns mit den Einsatzmöglichkeiten der Aromatherapie im Rahmen von Verhaltenstherapie.

Nerven- und Hormonsystem spielen auch im Verhalten unserer Tiere eine entscheidende Rolle. Wie ein Tier seine Umwelt erlebt, wie seine Reaktionen auf die verschiedenen Anforderungen des täglichen Lebens ausfallen, hängt maßgeblich von den Botenstoffen dieser beiden Systeme ab.

Die Aromatherapie bietet ein umfangreiches Spektrum an Möglichkeiten die Botenstoffe positiv zu beeinflussen und somit für ein ausgeglichenes seelisches Wohlbefinden zu sorgen.

Der Einsatz aromatherapeutischer Mittel öffnet nicht selten die Tür welche ein Verhaltenstraining erst möglich macht. Ebenso bieten die einzelnen Komponenten wertvolle Unterstützung sowohl beim Training als auch bei Herausforderung des Alltags. Besonders effektiv geschieht dies durch eine individuelle Auswahl ätherischer Öle, Hydrolate oder fetter Pflanzenöle.

Unter dem Blickwinkel der Aromatherapie schauen wir uns als Duft die römische Kamille genauer an.

 

Nächster Online-Arbeitskreis  am

14. September 2021 um 18:00 Uhr

mit einem Gastvortrag von Tierosteopathin Corina Schleiss statt.

 

Anmeldung / Kontakt

AK-Bergisches-Land@aroma-forum-international.de

Der Arbeitskreis wird auch aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt (nochmal) in Ruhe angeschaut werden.

Anfahrt

Vor-Ort-Arbeitskreis bei Phytaro in Dortmund

Sabine Möbius

Sabine Möbius arbeitet als Tierheilpraktikerin selbständig in ihrer mobilen Praxis in und um Solingen. Mitglied  Aroma-Forum-International e.V.

Eigentlich fest in der klassischen Homöopathie verhaftet, erfüllte sie sich 2017 ihren Herzenswunsch und begann die Ausbildung zur Aromaexpertin bei der PhytAro Heilpflanzenschule in Dortmund.

Bereits nach dem Grundlagenkurs wendete sie die ätherischen Öle, Hydrolate und fetten Öle auch bei ihren tierischen Patienten an – begleitend zur klassisch homöopathischen Behandlung. Dabei konnte sie einige positive Erfahrungen machen und auch die Patientenhalter sind froh, dass sie aktiv mehr tun können.

Da die Aromatherapie bei Tieren noch nicht gut etabliert ist oder es gar einen Zusammenschluss der entsprechenden Therapeuten untereinander gibt, war schnell die Idee eines eigenen Arbeitskreises dafür geboren. Dieser soll dem Erfahrungsaustausch und der Erweiterung des Wissens bei der Anwendung bei Tieren dienen.

Lade...